Lenker, Sattel und Co

Der Sattel große Bedeutung für den Fahrkomfort. Der Fahrradhändler sollte in jedem Fall ausgiebige Testtouren ermöglichen. Idealerweise verleiht er einen Sattel für einige Tage. Erst nach dieser Zeit kann man als Kunde wirklich beurteilen, ob ein Sattel „passt“. Ganz wichtig: Die Sitzhöcker (im Gesäßbereich) sollten gut auf der Sattelfläche positioniert sein. Weiche Sättel werden oft schnell unbequem.

Die Lenkerform ist ebenfalls von Bedeutung, je nach persönlichen Vorlieben kann er gerade geschnitten bis stark gekrümmt sein. Von besonderem Vorteil sind ergonomische Handgriffe, auf denen ein großer Teil der Handfläche aufliegt. Diese Griffe wirken der Ermüdung der Handgelenke entgegen.

3 comments

  1. welcher Damensattel ist empfelenswert für das Isy von Hartje? ich fahre seit einer Woche dassIsy mit meinem alten Lepper ledersattel bin aber nicht zufrieden habe Schmerzen im Genitalbereich habe allerdings noch keine Federsattelstütze würde das etwas helfen der Originalsattel war für mich auch nicht gut vorne zu viel druck danke schön für Ihre Antwort Es grüsst Birgit Müller

    1. Hallo Birgit Müller,
      der Sattel muss wie geschrieben, für Sie persönlich passen. Das müssen Sie selbst testen.
      Beste Grüße!
      e-Rad Hafen

  2. Dem kann ich nur zustimmen. Man glaubt gar nicht wie sich das Fahren mit dem Rad durch den optimalen Sattel ändern kann. Viele Belastungszonen können dadurch entlastet werden und man kommt ohne Beschwerden am Ziel an. Was allerdings häufig unterschätzt wird: die richtige Einstellung des Sattels. Eine falsche Einstellung kann auch der Auslöser für Problemursachen sein. Nicht immer ist der Fahrradsattel als solches Schuld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *