2011 – was gibt es Neues?

Die VELOBerlin ist vorbei und es gibt eine Menge neues für den E-Rad Hafen, das wird sich in verschiedenen Seiten zeigen, aber hier schon mal ein kleiner Einblick- am Ende des Textes sind die alle Fotos in einer Galerie…

Inhalt

Die zwei neuen Mittelmotoren

Dass Bosch einen Motor heraus bringt war seit einer Weile bekannt. Dass aber Derby Cycles ebenfalls einen neuen Mittelmotor auf den Markt bringen würde, war für viele eine Überraschung.

Beide Motoren sind nach erstem Eindruck eine Weiterentwicklung zu bisherigen Mittelmotoren. Der Derby Motor vor allem weil er erstmals eine Rücktrittbremse mit einem Mittelmotor vereint. Diese Kombination war bisher nicht möglich, sie könnte aber durchaus zu einem Verkaufshit werden, denn es gibt eine Menge Radler, die Rücktritt wollen, aber Vorbehalte gegenüber Frontmotoren haben. Der Bosch Motor ist dagegen weiter nur ohne Rücktritt zu haben, dafür hat er einen scheinbar sehr gut optimierten Controller, mit nur 288Wh Kapazität schafft bspw. das Winora Haibike laut Hersteller Reichweiten zwischen 60 und gut über 100km (Standardbedingungen, abhängig vom gewählten Modus). Selbst wenn man annimmt, dass diese Werte optimistisch sind, scheint da doch eine Verbesserung erreicht worden zu sein.

Gemein haben beide Motoren außerdem, dass sie mit drei Sensoren arbeiten- sie messen Drehmoment an der Kurbel, Geschindigkeit und Trittfrequenz. Dadurch schaffen sie eine sehr harmonische Fahrweise.  Ohne ruckeln und zuckeln- ich bin sehr gespannt, wie sich die Motoren in der Praxis machen (Fotos sind am Ende des Artikels).

Das gibt es als E-Rad?

Bisher war ich öfters mal nicht sicher, ob es bestimmte Räder nun nur von Bastlern für Bastler gibt, oder „serienmäßig“. Jetzt weiß ich: das meiste gibt es auch serienmäßig (nix gegen basteln!)- vanraam baut bspw. E-Räder mit denen einen Rollstuhl transportieren kann, oder nebeneinander E-Tandem fahren, von HP Velotechnik gibt es e-Trikes und auch E-Liegeräder sind kein Problem. Für Familien ist auch gesorgt, wie die E-Lastenräder bspw. von Utopia beweisen. Aber seht Euch einfach die Foto Galerie an…

Hier die Fotos

[portfolio_slideshow]

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

4 comments

  1. Ich fahre jetzt 2 Wochen XXL von Kalkhof. Prima Sache.
    Bei Geschwindigkeit um die 25-30 (Tacho gibt es leider nicht), meine ich, dass das
    Hinterrad „schwimmt“. Ein ähnliches Gefühl, als wenn ich in einer Kurve mit zu wenig Luft im Hinterreifen fahre. Ist das auch bei anderen Fahrern aufgefallen?
    Vielleicht können Sie mir raten, wie man den „Zustand“ ausräumen kann.
    Allzeit gute Fahrt!
    Franz Gossling, Erlenweg 8, 57482 Wenden

    1. Hallo Herr Gössling,
      also aus der Ferne ein paar Dinge, die sie prüfen können:
      – ist das Rad richtig eingespannt (wahrscheinlich ja)?
      – hat das Rad einen „Achter“, also eine Unwucht beim drehen?
      – wenn das Rad gut läuft kann trotzdem der Reifen uneben sein, also auch hier: läuft der Reifen rund?
      – wenn das alles nicht der Grund ist, dann prüfen Sie die Speichen, alle sollten gleich gespannt sein. Wenn einzelne locker sind: in der Werkstatt oder selber nach ziehen!
      Hoffe das hilft!
      Beste Grüße
      e-Rad Hafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.