Versicherungen für schnelle E-Räder (S-Pedelecs)

Heute mal ein reiner Service-Eintrag:

Für Elektroräder, bei denen die Unterstützung erst bei max. 45km/ aufhört braucht der oder die Fahrerin eine Versicherung (einfaches Versicherungskennzeichen wie bei einem Mofa), mehr dazu hier.

Eine solche Versicherung gilt immer ab 1. März eines Jahres, sie wird billiger, je weniger noch vom Jahr übrig ist. Viele Versicherungen bieten noch keine E-Rad Policen an, trotzdem gibt es eine ganze Menge Angebote.

Vergleichen lohnt sich!

Die Stiftung Warentest hat sich des Marktes angenommen und  verschiedene Angebote verglichen. Es zeigt sich: Vergleichen lohnt sich! Reine Haftpflichtversicherungen (Deckungssumme bis 100 Mio.) kosten im Test zwischen 34 und 54€, Kasko-Versicherungen mit 150€ Eigenbeteiligungen kosten zwischen 62 und 97€ im Jahr.

Hier geht es zum Testbericht.

3.00 avg. rating (70% score) - 1 vote

One thoughtful comment

  1. …. noch immer gibt es bezüglich E- Bike oder Pedelec Versicherungen im I-NET preislich keine klaren Angebote! Man spricht immer vom Vergleich oder einem Beispiel… Ich frage mich was da so schwer daran sein soll! Diese „Ab ***Euro“ Masche kann ich ehrlich gesagt nicht mehr sehen.
    Dazu muß man bei vielen Anbietern die Versicherung schon vorher abschließen um die genaue Höhe des Versicherungsbeitrages im / Monat / Jahr, zu ermitteln!
    Ich möchte Bitteschön schon vor Abschluß solch einer Vers. wissen was ich zahlen muss!!!! NICHT ERST HINTERHER!!! Telefonisch kann man auch keinen erreichen… noch so ein Ding!!

    Deshalb werde ich meine Versicherung NICHT VIA ONLINE ABSCHLIESSEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.