Testfahrerbericht vom ExtraEnergy Test Frühjahr 2014

Der Herbsttest 2013 ist gerade in der ElektroBike erschienen, da werden schon die Räder für den nächsten Test gefahren, neu dabei ist Geschäftsführerin der ExtraEnergy Test GmbH – Sandra Winkler, die die Nachfolge von Sebastian Plog antritt. Mit dabei ist auch mein Freund Wolfram Hartmann, Vorstand von feine räder e.V., allerdings als Testfahrer. Er wird die nächsten Tage von den Rädern berichten. Wolfram ist ein waschechter E-Bike Experte &  Fan, der mit seinen Messevorträgen und Reichweiten-Tests zu Bosch und Panasonic schon eine Menge an gut verständlichem Praxiswissen in die Welt gebracht hat. Wer Fragen zum ExtraEnergy Test hat, kann sie in den nächsten Tagen hier stellen. Wolfram oder ich werden gerne antworten.

Exkurs – Reichweiten Tests von Wolfram Hartmann

Den ersten hat er für den Bosch Antrieb (alter Akku) und Panasonic 26V durchgeführt – hier nach zu lesen, für den Bosch 400 Wh Akku gibt es einen weiteren hier. Und nun Wolfram im O-Ton zum Test – vorab es ist mal wieder kalt in Thüringen…

Die Testhalle bei ExtraEnergy wird umgbaut, Foto: W. Hartmann

Die Testhalle bei ExtraEnergy wird umgbaut, Foto: W. Hartmann

Nach mehreren Studen Testfahrenn ist gutes Abendessen unabdingbar... Foto: W.Hartmann

Nach mehreren Studen Testfahrenn ist gutes Abendessen unabdingbar... Foto: W.Hartmann

Erster Eindruck aus Tanna: Schnee und Graupel satt…

Unsere Testfahrten bei Extra Energy in Tanna sind von den üblichen Wetterbedingungen begleitet. Knapp über Null Grad und kurze Schneeschauer – standesgemäß könnte man sagen (das ist schon seit 2011 so). Die Testhalle ist komplett leer und wird grundrenoviert – das ist auf dem Foto zu sehen. Daher läuft der Test im Museum (Link zu einem Foto hier) – die Halle ist unbeheizt und daher saukalt, so wie das Wetter.

Ca. 20 Testräder sind am Start. Gut vertreten ist die Kompaktklasse mit A2B, Flyer i-sy (mit Boschmotor), Kalkhoff Urban Impulse, sowie Promovec und Bernds als Falträder.
Spannend sehen auch die MTBs von Trek, Haibike und Focus aus. Mit zu dieser Kategorie gehört auch das M1 von Erzberg, einem Spezialisten für Carbonrahmen. Unscheinbar kommt das Hercules daher. Allerdings ist an diesem Rad die eigentlichen Neuheiten für 2014 auszuprobieren: Shimanos StEP-Antrieb kombiniert mit Alfine 8-Gang DI2. Das ist die elektronisch geschaltete Getriebenabe von Shimano. Mal sehen, wie sich diese in Kombination mit dem Mittelmotor am Berg bewährt. Die nächsten Tage berichte ich mehr.

Alles rund um den ExtraEnergy Test: Infos, Videos, Fotos

…und Weiteres

e-Rad Hafen zu Lastenrädern

 

 

Testfahrerbericht vom ExtraEnergy Test Frühjahr 2014
1 Stimme, 3.00 durchschnittliche Bewertung (73% Ergebnis)
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Praxis, Fahrtests/Marktinfos, Neuigkeiten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>