Was ist das vergleichbare Maß für die Größe eines E-Rad/Pedelec Akkus?

Was gibts Neues? Lest die neuesten e-Rad Hafen Artikel hier

Der Akku eines Elektrorads ist so zu sagen sein „Benzintank“. Für Benzintanks wird die Größe in Litern gemessen. Die Kapazität des Akkus bemisst nun die Größe dieses Tanks und ist damit ein zentraler Faktor für die Reichweite eines Elektrorads.

Akkukapazitäten werden in der Regel entweder in Ampere-Stunden (Ah) oder Watt-Stunden (Wh) angegeben (das gilt übrigens auch für Notebook- oder sonstige Akkus).

Amperestunden oder Wattstunden?

Das richtige, da immer universell vergleichbare Maß für die Kapazität sind Wh, nicht Ah, dazu mehr unten in der Berechnung. Die Kapazität in Wh ist einer der entscheidenden Faktoren für den Preis des Akkus (andere wichtige Faktoren sind Gewicht, Lebensdauer, Ladegeschwindigkeit oder Sicherheit).

der Akku ist das teuerste Teil eines Elektrorads (Pedelec), Foto: M.Gloger

Was ist groß und was ist klein?

Als Orientierung für die Größe/Kapazität eines Akkus gilt:

  • bis 250 Wh sind Akkus mit geringer Kapazität
  • bis 400Wh mittlere Kapazität
  • alles darüber sind Akkus mit großer Kapazität

Kapazität ist nicht gleich Reichweite!

Nimmt man das selbe Rad und setzt einen doppelt so großen Akku ein, wird man damit in etwa die doppelte Reichweite erhalten. Vergleicht man allerdings zwischen unterschiedlichen Systemen, ist der Zusammenhang nicht mehr so einfach. Manche Systeme verbrauchen wesentlich mehr Strom als andere und kommen mit daher mit der gleichen Kapazität viel weniger weit. Das Bosch-System ist bspw. relativ effizient und kommt daher mit seinen 288Wh Akkus ähnlich weit, wie viele andere Systeme mit Akkus, die über 350Wh groß sind.

Berechnung

Watt-Stunden errechnet man indem man die Ampere-Stunden mit der Spannung des Akkus multipliziert (bspw. 10Ah x 26V= 260Wh). Da bei Elektrofahrrädern Akkus mit sehr unterschiedliche Spannungen verwendet werden, ist die Angaben von Ampere-Stunden irreführend. Denn 1 Ah bei 24V bedeutet weniger Kapazität als eine Ah bei 36V.

Ein Rechenbeispiel:

Ein Akku mit (Betriebsspannung 24V) kann 12Ah liefern, ein anderer (Betriebsspannung 48V) dagegen „nur“ 8 Ah. Welcher liefert mehr Leistung?

Akku 1 24V x 12Ah = 288Wh

Akku 2 48V x 8Ah = 384Wh

Akku 2 halt also trotz geringerer Ah Zahl die größere Kapazität.

Mehr zum Thema

Top e-Rad Hafen Artikel (meist gelesen)

e-Rad Hafen zum Thema Radpolitik

 

 

5.00 avg. rating (92% score) - 1 vote

7 comments

    1. Hallo! Wie viel Wh 25Amperestunden sind, das kommt drauf an welche Spannung in Volt dein System hat…

  1. Ich besitze für mein Pedelec 2 Panasonic Akkus und zwar:
    1 mit 25 aH und 1 mit 20 aH
    Wieviele Volt wären dies nach der offiziellen Umrechnung?

    1. Noch mal, welche Spannung haben Ihre Akkus – TIPP bei Panasonic sind es entweder 26 Volt oder 36 Volt.

  2. Die 400Wh Stunden Akkus von Bosch sollten mit Ihrem alten kompatibel sein, das Ladegerät auch – also können Sie auch einen großen kaufen. Am besten, Sie informieren sich bei Ihrem Händler über Bezugsmöglichkeiten.

  3. Ich habe einen Bosch Mittelmotor mit Akku 36V, 8.0 Ah, 288 Wh, im Gepäckträger.
    Ich hätte gerne einen zweiten Akku. Muss ich den gleichen Akku nehmen oder gibt es zu meinem Motor einen stärkeren Akku, der aber mit dem gleichen Ladegerät auskommt.
    Wenn ja, welche Bezeichnung hat der Akku und wo kann man ihn beziehen.
    Vielen Dank im Voraus
    Dieter Katzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *