Getestet: Neuer Bosch auf der ISPO Bike 2013

Heute hatte ich das Vergnügen die selbsternannte Radl-Hauptstadt München zu besuchen. Neben der Verwunderung über die geringe Stationen-Dichte des Nextbike-Verleih-Systems und einem sommerlich-sonnigen Aufenthalt am Isarufer, war mein Interesse die ISPO-Bike und hier besonders Elektro- und Lastenräder (zu den Lastenrädern die nächsten Tage mehr).

Probefahrt mit dem neuen Bosch Antrieb

Bei bestem Wetter fand die Messe in zwei Hallen statt, gleich bei der ersten Runde wurde ich überrascht: An diversen E-Rädern war der neue Bosch-Motor verbaut, den hatte ich erst auf der Eurobike in vier Wochen erwartet. Und noch besser: Man konnte ihn schon Probefahren, in Serie wird er im Modelljahr 2014 kommen! An einem Bergamont MTB – eine nicht 100% fertige Vorserie –  ausgestattet mit der in schwarz gehaltenen Performance Line , die etwas mehr Power hat als die graue Active Line (siehe Bilder) und auch für schnelle Pedelecs gedacht ist. Auf der kurzen Proberunde sind mir einige Sachen aufgefallen: Der Motor wirkt weiterhin sehr kräftig, die Ansteuerung und das Fahrverhalten hat sich nach meiner Einschätzung nicht wesentlich verändert. Es gibt weiterhin vier Modi, die Geräuschentwicklung ist m.E. die Gleiche wie beim alten, was ich etwas schade finde, denn bei der Lautstärke liegen Mittelmotoren deutlich hinter den lautlosen Direktläufer-Nabenmotoren, etwas leiser wäre toll gewesen. Die Anordnung des Motors bietet eine deutlich höhere Tretlagerfreiheit als beim alten Bosch, das einzelne Kettenblatt vorne ist viel kleiner als das alte. Das Drehen des Motors, wie beim Haibike und einigen anderen Rädern scheint nicht mehr nötig (und wegen der Aufhängung auch nicht mehr möglich). Insgesamt ist das Gehäuse kompakter.

Display/Bedieneinheit sind dieselben wie beim überarbeiteten 2012er Boschantrieb. Der Akku ist etwas formschöner und hat weiterhin 400Wh bei etwa 2,5kg Gewicht. Man kann den Akku direkt am Rad laden, er muss also nicht mehr abgenommen werden (wer mal den Akkuschlüssel verlegt hat, weiß das zu schätzen). Der Antrieb hat einen neuen Ladestecker, er ist kleiner und mit dem alten nicht kompatibel. Ich bin gespannt auf weitere Testfahrten, zunächst würde ich als Fazit sagen: Keine Sensation, aber eine solide Weiterentwicklung was Größe und Optik des Motors betrifft. Bei den Fahreigenschaften und der Lautstärke ist nicht so viel verbessert worden. ABER: Es gibt den Bosch jetzt mit Rücktritt.

Hier einige Bilder

Bosch Performance Line, Foto: e-Rad Hafen

Bosch Performance Line, Foto: e-Rad Hafen

Akku-Aufnahme Bosch 2013 Foto: e-Rad Hafen

Akku-Aufnahme Bosch 2013 Foto: e-Rad Hafen

2013 Bosch Steckersystem Foto: e-Rad Hafen

2013 Bosch Steckersystem Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

A2B mit AEG, Foto: e-Rad Hafen

A2B mit AEG, Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

A2B mit Albermotor, Foto: e-Rad Hafen

A2B mit Albermotor, Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Panasonic ohne Ketten-Umlenkung, Foto: e-Rad Hafen

Panasonic ohne Ketten-Umlenkung, Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Foto: e-Rad Hafen

Erneurter Panasonic-Antrieb, Foto: e-Rad Hafen

Erneurter Panasonic-Antrieb, Foto: e-Rad Hafen

Für Power und als S-Variante, Bosch 2013 Performance Line, Foto: Bosch AG

Für Power und als S-Variante, Bosch 2013 Performance Line, Foto: Bosch AG

Die etwas gemütlichere Ausführung, Bosch 2013 Active Line, Foto: Bosch AG

Die etwas gemütlichere Ausführung, Bosch 2013 Active Line, Foto: Bosch AG

Weiteres

Bei A2B wird weiterhin diversifiziert, während das AEG Rad wieder “nur” am Stand zu sehen war – ich bin weiterhin skeptisch und gespannt ob es zur Eurobike fertig wird – konnte man die Vorserie mit dem Alber Heckantrieb schon fahren, mir gefällt sie sehr gut, besser als die Alternative mit Ultramotor. Interessant erschien mir auch ein Kettlerrad mit einem Panasonic Antrieb, der keinen zusätzliche Umlenkung der Kette mehr hat (siehe Foto), das bedeutet, dass die Motorleistung direkt übers Kettenblatt eingebracht wird, nicht mehr über ein extra Ritzel, dass in den Kettenstrang greift und die Umlenkung nötig macht – es gibt also auch einen neuen Panasonic-Antrieb für 2014.

e-Rad Hafen zu Test & Technik

e-Rad Hafen zum Thema Radpolitik

 

Getestet: Neuer Bosch auf der ISPO Bike 2013
8 Stimmen, 4.38 durchschnittliche Bewertung (87% Ergebnis)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aus der Praxis, Bilder, Fahrtests/Marktinfos, Neuigkeiten abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Getestet: Neuer Bosch auf der ISPO Bike 2013

  1. Pingback: Minden a 2014-es Bosch ebike rendszerről | hatszel.hu

  2. Geiger sagt:

    Bosch Motor im Tretlager laßt die Finger davon, es furchtbar mit diesem Fahrrad ein Ausflug zu machen, auf der Ebene sind die Tret Geräusche und das Krachen laut, bei Steigungen der Krach von einem Mofa ist ein Dreck dagegen. So stelle ich mir Radfahren nicht vor. Wenn jemand das selbe Proplem hat, bitte stellts ins Internet
    nur so kann man weitere Käufer davon fernhalten, und die es schon gekauft haben sollten sich zusammen tun. Auch die Schiebehilfe klappt nur auf der Ebene, jedoch am Berg wo man sie braucht nicht.
    Wie alt muß man werden, nicht mehr reingelegt zu werden ?

    Es Grüßt Sie
    Nuckelpinne

  3. Bernd 1 sagt:

    Motor in Gazelle-Fahrrad verbaut. Eine einzige Katastrophe!
    Laut und schlapp!
    Fahrrad kostet 2.699.- Euro !
    Für diesen Preis hätte ich mehr erwartet.
    Dieser Motor müsste überarbeitet werden, damit er leiser wird.
    Die Kunden, die diesen Motor haben, müssten von Bosch entschädigt, oder aber bei Neuentwicklung, entsprechenden Motor kostenlos im Austausch angeboten bekommen!

  4. Heudorfer sagt:

    Finde auch,dass der Bosch-Motor Active Line wesentlich zu laut ist. Habe daher mein
    Missfallen diekt an Bosch brieflich gerichtet, jedoch noch keine Antwort erhalten.
    Bin gespannt auf die Reaktion, die hoffentlich noch kommt. Sonst muss ich meinen Händler parallel einschalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>